Wir trauern um Emanuel Ebner (1949-2018)

papa-hotel-landrover

Mit Bestürzung und tiefer Trauer haben wir erfahren, dass Emanuel Ebner seine letzte Reise angetreten hat. Der FWD-Gründer starb in Russland an einem Herzinfarkt auf dem Heimweg nach seiner großen Tour über den Pamir-Highway. Mit dem Landy im Herzen hat er die Land Rover Szene mitgeprägt, lebenslange Freundschaften geschlossen und seine freie Zeit gerne fachsimpelnd auf verschlammten Wiesen verbracht.

Er liebte das Reisen, sein 110er Utility „Hotel ***** Land Rover“ wurde sein zweites Zuhause. Seine Entdeckerfreude begann 1971 mit einer Reise nach Syrien, es folgten Fernreisen nach Tunesien, Algerien und Ägypten. In den letzten Jahren wandte er sich zunehmend Richtung Osten und bereiste, getreu dem Motto „It’s never over in a Land Rover“ das Baltikum, den Kaukasus, Russland, die Ukraine, Moldawien, die Mongolei, den Iran und zuletzt Zentralasien.

Zahlreichen Kunden und Freunden hat er den 1. Landy verkauft und mit einer lebenslangen Leidenschaft angesteckt. Fröhlich, gut gelaunt und immer hilfsbereit hat er vielen Landy-Fahrern aus der Patsche geholfen. Die Firma FWD, gegründet 1978, ist das Lebenswerk von Emanuel Ebner. Seine Kinder und die Mitarbeiter werden das Unternehmen in seinem Sinne weiterführen.

Lieber Emanuel, wir wünschen Dir alles Gute für Deine letzte Reise. Du wirst uns unendlich fehlen!